16.10.17: Mit dem Sieg im Finale zum Meistertitel

Spannender hätten die Vorzeichen für das Finale der 2017 erstmals ausgetragenen National Endurance Series (NES 500) nicht sein können. Als Tabellenführer in der Klassenwertung und Platz 2 im Gesamtklassement waren mein Team MKR Engineering und ich positiv gestimmt. Zusammen mit Tobias Müller ging ich dann auf dem Nürburgring GP-Kurs auf die Zeitenjagd. Nach einem chaotischen Zeittraining, welches durch viele Unterbrechungen geprägt war, fanden wir uns am Ende auf dem 2. Platz wieder.

Zum Start des 4 Stunden Rennens stieg dann ich in unseren BMW M235i Racing Cup ein. Nach einem guten Start konnte ich mich stetig von der Konkurrenz um den Titel absetzen und übergab das Steuer nach rund 70 Minuten an Tobias. Nach einem super Boxenstopp setzte er sich mit konstant schnellen Rundenzeiten weiterhin von unserer Konkurrenz ab. Nach einem erneut tadellosen Pflichtstopp bei Rennhälfte zeigten sich jedoch ein paar Sorgenfalten auf der Stirn von Teamchef Matthias Kräutlein. Die Bremse vorne links sah nicht mehr gut aus. Würde diese noch 2 Stunden durchhalten? 55 Minuten vor Schluss dann der letzte Stopp für uns, bei welchem ich mich wieder hinter das Steuer des Autos setzte. Nach wenigen Sekunden war klar, die Bremsscheiben vorne müssen getauscht werden. Unter größtem Einsatz packten es die MKR-Mechaniker in sagenhaften 4 Minuten die vordere Bremse zu tauschen. Wow! Ein riesiges Dankeschön auch an das Team Adrenalin Motorsport für die Unterstützung bei diesem Wechsel.

Nach der ersten Runde auf der Strecke dann der erlösende Funkspruch von Matthias: „Wir sind noch auf Platz 1". Nun galt es „nur" noch das Auto heil in das Ziel zu bekommen. Nach 4 Stunden dann die erlösende Zielflagge! Ich fuhr auf Platz 1 in der Klasse und Platz 5 im Gesamtklassement über die Ziellinie. Es war für mich in diesem Moment kaum zu glauben: Ich bin der erste NES 500 Champion überhaupt. Mit feuchten Augen bedankte ich mich sofort bei meinem Team für diese Saison. Der Jubel im ganzen Team war groß.

Ich bin so stolz zusammen mit MKR Engineering den Titel auf eine faire Art und Weise eingefahren zu haben. Eine überragende Teamleistung von allen Beteiligten.

   

 

Impressum | © look out easyCMS